Anzeige

Messfehler berechnen

Einfacher Rechner für die Spanne der gemessenen Werte und den Messfehler bzw. die Messgenauigkeit. Die Genauigkeit der Messung einer physikalischen Größe ist nie völlig exakt, es liegt immer ein Fehler vor. Dieser Fehler beschreibt die Spanne der Werte, die bei einer Größe gemessen werden. Ein 10-prozentiger Messfehler ist eine Standardangabe für schwer zu messende Größen. Bei leicht zu messenden Größen, wie z.B. der Länge, ist dieser wesentlich geringer.

Exakte Größe x:
Unterster Messwert x0:
Oberster Messwert x1:
Messfehler: %

Runden auf    Nachkommastellen.



Bitte zwei Werte eingeben, die anderen beiden werden berechnet.

Hat man eine Größe mehrfach gemessen, kann man den untersten und den obersten Wert angeben, man erhält dann eine mehr oder weniger gute Abschätzung der exakten Größe. Die Messwerte sollten nicht zu weit auseinanderliegen und keine Ausreißer haben.




Anzeige