Anzeige

Impulserhaltung: Massen und Geschwindigkeiten - Physik im Alltag

Einfacher Rechner für die Weitergabe eines Impulses, z.B. bei einer Kollision. Ein Körper mit der Masse m1 prallt mit der Geschwindigkeit vv auf einen anderen, unbewegten Körper mit der Masse m2. Der erste Körper gibt ein Teil seines Impulses an den zweiten ab und bewegt sich dann mit der Geschwindigkeit vn weiter, der andere Körper bewegt sich nun mit der Geschwindigkeit v2. In der Praxis geht ein Teil der Energie verloren (Verformung, Schall), dies wird hier vernachlässigt. Die Impulserhaltung wird durch diesen Verlust nicht verletzt, da auch die verlorene Energie ein Impuls ist.

Masse Objekt 1 m1: g oder kg
Geschwindigkeit vorher Objekt 1 vv: m/s oder km/h
Geschwindigkeit nachher Objekt 1 vn: m/s oder km/h
Masse Objekt 2 m2: g oder kg
Geschwindigkeit nachher Objekt 2 v2: m/s oder km/h



Bitte vier Werte eingeben, der fünfte wird berechnet. Die Einheiten für Masse und Geschwindigkeit sind bei beiden Körpern die gleichen, ansonsten ist es egal, welche.

Der Impuls p berechnet sich als Masse * Geschwindigkeit. Die Formel für obige Rechnung lautet: m1 * vv = m1 * vn + m2 * v2

Beispiel: eine weiße Billardkugel mit einem Gewicht von 180 Gramm trifft mit einer Geschwindigkeit von 15 km/h auf eine andere Kugel mit dem Gewicht von 170 Gramm. Wenn die weiße Kugel ihren Impuls ganz abgibt, hat die andere Kugel dann eine Geschwindigkeit von 15,9 km/h. Wenn sich die weiße Kugel nach der Kollision noch mit 5 km/h weiterbewegt, ist die Geschwindigkeit der anderen Kugel 10,6 km/h.




Anzeige