Anzeige

Kilogramm und Newton umrechnen - Physik im Alltag

Umrechnen von Masse und Gewicht

Oft hört oder sagt man, etwas wiegt soundsoviel Kilogramm. Das ist in den Alltagsgebrauch übergegangen, physikalisch ist das aber nicht korrekt. Eine Masse wird in Gramm (g) oder Kilogramm (kg) angegeben, ein Gewicht wird in Newton (N) oder Kilonewton (kN) gewogen. Für das Gewicht ist wichtig, wie stark die Anziehungskraft ist, für die Masse dagegen ist dies egal. Glücklicherweise ist die Anziehungskraft auf der Erde ziemlich konstant, so dass beide Angaben umgangssprachlich synonym verwendet werden können. Die durchschnittliche Erdanziehungskraft (oder auch Fallbeschleunigung bzw. Schwerebeschleunigung) ist 9,81 Newton pro Kilogramm.

Masse:
Gewicht:
Schwerebeschleunigung: N/kg = m/s²

An den Polen ist die Erdanziehungskraft etwa 9,83 Newton pro Kilogramm, am Äquator etwa 9,78. Der Unterschied ist also sehr gering, praktisch wird oft mit 10 gerechnet, wenn das Ergebnis nicht sehr genau sein muss. Auf dem Mond beträgt die Schwerebeschleunigung nur 1,62 N/kg. Auf der Erde hat ein Kilogramm eine durchschnittliche Gewichtskraft von 9,81 Newton, ein Newton Gewichtskraft wird von etwa 102 Gramm verursacht.

Kilogramm ist die kohärente SI-Einheit der Masse, Newton ist die kohärente SI-Einheit der Kraft.




Anzeige