g-Kraft, Beschleunigung: Gerader Weg | Kurve | Fallgeschwindigkeit


Anzeige

g-Beschleunigung bestimmen - geradlinige Bewegung

Berechnung der g-Kraft bei geradliniger (linearer) Beschleunigung oder Abbremsen. 1 g ist die durchschnittliche Fallbeschleunigung auf der Erde, die Kraft, die auf eine ruhende Person auf Meereshöhe durchschnittlich wirkt. 0 g ist der Wert bei Schwerelosigkeit. 1 g = 9.80665 m/s², um diesen Wert bei einer geradlinigen Beschleunigung zu erreichen, muss man z.B. von 0 auf 100 km/h in 2.83 Sekunden beschleunigen. Beim Abbremsen ist die Anfangsgeschwindigkeit höher als die Endgeschwindigkeit, der g-Wert ist negativ.
Geben Sie drei Werte bei Anfangsgeschwindigkeit, Endgeschwindigkeit, Zeit und Beschleunigung ein, der vierte Wert wird berechnet.


Anfangsgeschwindigkeit:
Endgeschwindigkeit:
Zeit:h m s
Beschleunigung: g

Runden auf Nachkommastellen.


Es wirkt ebenfalls eine Beschleunigungskraft, wenn man sich mit kostanter Geschwindigkeit auf einer Kurve bewegt.



Anzeige


© jumk.de Webprojekte | Rechneronline || Impressum & Datenschutz

English: Linear g-Acceleration, g-Acceleration in a Curve, Fall Velocity