Anzeige

Luftdruck mit Barometer | Luftdruck in der Höhe | Luftfeuchtigkeit | Niederschlagsmenge | Siedepunkt | Taupunkt | Wasserdruck | Schallgeschwindigkeit | Luftdichte | Sättigungsdampfdruck | Winddruck | Windstärkentabelle | Gefühlte Temperatur | Hitzeindex

Rechner für Hitzeindex, gefühlte Hitze

Aus echter Temperatur und Luftfeuchtigkeit kann die gefühlte Hitze, der Hitzeindex, berechnet werden. Dies ist ein subjektiver Wert für die Wärmeempfindung oberhalb von etwa 20° C. Je stärker die Luftfeuchtigkeit, desto stärker ist die empfundene Hitze. Die Luftfeuchtigkeit kann von einem Hygrometer abgelesen werden. Die Windgeschwindigkeit spielt keine Rolle für warme gefühlte Temperatur, bei Kälte dagegen schon, siehe dazu gefühlte Temperatur. Ein Hitzeindex ab etwa 40° C gilt als gefährlich, es können im Extremfall in der Natur Werte bis über 70° C vorkommen.
Bitte geben Sie die echte Temperatur und die Luftfeuchtigkeit an, der Hitzeindex wird berechnet.


Echte Temperatur: °C
Luftfeuchtigkeit: %
Hitzeindex: °C



Die Formel zur Berechnung ist h = -8,784695 + 1,61139411*t + 2,338549*f - 0,14611605*t*f - 0,012308094*t² - 0,016424828*f² + 0,002211732*t²*f + 0,00072546*t*f² - 0,000003582*t²*f²
h = Hitzeindex in Grad Celsius, t = echte Temperatur in Grad Celsius, f = Luftfeuchtigkeit in Prozent

Beispiel: bei 30 Grad Celsius und 80 Prozent Luftfeuchtigkeit ist der Hitzeindex knapp 38 Grad Celsius.


Alle Angaben ohne Gewähr | © Jumk.de Webprojekte | Rechneronline | Impressum & Datenschutz



Anzeige