Anzeige


Temperaturen multiplizieren | Wetter und Klima | Erderwärmung durch CO₂

Rechner Erderwärmung durch CO₂

Berechnet näherungsweise, wie stark ein Anstieg des Anteils am Kohlendioxid in der Luft die durchschnittliche globale Temperatur erhöht. Dies ist eine Schätzung, die andere Treibhausgase wie Methan und sonstige Effekte wie Kipppunkte außer Acht lässt, sie bildet also nur einen Teil des Problems ab. Daher unterschätzt sie die tatsächliche Erderwärmung und ist nur begrenzt aussagefähig. Die Erwärmung durch Treibhausgase entsteht dadurch, dass Gasmoleküle, welche aus mehr als zwei Atomen bestehen, Infrarotstrahlung absorbieren. Durch diesen Effekt wird Wärme gespeichert. Ein CO₂-Molekül (Kohlendioxid oder korrekter Kohlenstoffdioxid) hat drei Atome.

Der CO₂-Gehalt der Atmosphäre ist natürlichen Schwankungen unterworfen, steigt aber seit Beginn der Industrialisierung exponentiell an. Grund ist zu einem großen Teil die Verbrennung fossiler Brennstoffe, dies sind Erdöl, Kohle und Erdgas.

Die Formel zur Berechnung lautet: ΔT= 1,66 * ln(C/C0)
ΔT ist der Temperaturunterschied in Grad Celsius, ln ist der natürliche Logarithmus, C ist der Kohlendioxidanteil zum Zeitpunkt der Messung, C0 ist der ursprüngliche Kohlendioxidanteil. Diese Formel wurde von Robert Ellis auf globalwarmingequation.info veröffentlicht.

CO₂-Gehalt in der Atmosphäre in der Vergangenheit
Jahr1800...1960197019801990200020102020
ppm280...317325337353368387412

ppm steht für parts per million, Teile je eine Million.

Quelle: National Oceanic and Atmospheric Administration, NOAA


Rechner
Ursprünglicher CO₂-Gehalt (C0): ppm
Gemessener CO₂-Gehalt (C): ppm
Faktor:
Geschätzte Temperaturerhöhung (ΔT):


Bitte beide CO₂-Gehalte angeben, um die Temperaturänderung zu berechnen. Diese kann in Grad Celsius bzw. Kelvin (bei einer Änderung ist dies gleich) oder in Grad Fahrenheit ausgegeben werden.

Beispiel: Im Januar 2022 wurden 417 ppm CO₂ gemessen. Dies entspricht einer Temperaturerhöhung von 0,66 Grad Celsius oder Kelvin nur durch das Kohlendioxid. Die tatsächliche Erwärmung liegt bei etwa 1,24 Grad, also knapp doppelt so hoch. Für 450 ppm werden 0,79 Grad errechnet, für diesen Wert rechnet man allerdings mit einer Erwärmung von 2 Grad, also das zweieinhalbfache.



Impressum & Datenschutz | Rechneronline.de | Alle Angaben ohne Gewähr | © jumk.de Webprojekte

English: Multiply Temperatures | Weather and Climate | Global Warming by CO₂




Anzeige