Schwarzschild-Radius einen Schwarzen Lochs berechnen

Rechner für den Radius des Ereignishorizontes eines Schwarzen Lochs aus dessen Masse. Jede Masse hat einen Schwarzschild-Radius, auf den sie zusammenschrumpfen müsste, um zu einem Schwarzen Loch zu werden. Der Ereignishorizont ist jene Grenze, ab der nichts mehr der Gravitationskraft des Schwarzen Lochs entkommen kann, auch kein Licht mehr, weswegen es schwarz ist.

Der Schwarzschild-Radius wird berechnet als rs = 2GM/c² mit der Gravitationskonstante G, der Masse des Objektes M und der Lichtgeschindigkeit c.
Praktisch wird oft diese Formel für den Radius in Meter und die Masse in Kilogramm verwendet, mit der auch dieser Rechner arbeitet: rs = M * 1,485 * 10-27 m / kg


Masse M:
Schwarzschild-Radius rs:

Runden auf    Nachkommastellen.


Beispiele: die Erde als Schwarzes Loch hätte einen Radius von knapp 9 Millimeter, die Sonne knapp 3 Kilometer. Ein Mensch hätte einen Radius von etwa einem Zehntel Yoktometer (∼ 0,1 * 10-24 m).



Alle Angaben ohne Gewähr | © Rechneronline.de | Impressum & Datenschutz | English: Electromagnetic spectrum




Anzeige