Anzeige


Relativistischen Massezuwachs berechnen

Rechner für die Masse, welche ein Körper durch Geschwindigkeit gewinnt. Dieser Massezuwachs macht sich erst bei Prozent der Lichtgeschwindigkeit bemerkbar. Ein relativistischer Massezuwachs findet zwar bei jeder Geschwindigkeit statt. Bei jenen niedrigen Geschwindigkeiten, welche in unserer Umgebung auftreten, fällt dieser jedoch kaum ins Gewicht. Daher ist bei Massezuwachs als Einheit Nanogramm, ng, voreingestellt, dies ist ein Milliardstel Gramm. Wenn sich die Geschwindigkeit der Lichtgeschwindigkeit nähert, sollte eine größere Einheit ausgewählt werden. Die Geschwindigkeit muss kleiner als die Lichtgeschwindigkeit sein.

Die Formel ist m = m0 / √ 1 - (v²/c²) und Δm = m - m0.


Ruhemasse m0:
Lichtgeschwindidkeit c:m/s
Geschwindigkeit v:
Bewegte Masse m:
Massezuwachs Δm:


Beispiele: ein 80 Tonnen schweres Flugzeug, welches mit 1200 Kilometern pro Stunde fliegt, erhält dadurch einen Massezuwachs von knapp 50 μg (Mikrogramm) oder einem zwanzigtausendstel Gramm. Ein hypothetisches Raumschiff, welches mit 86,6 Prozent der Lichtgeschwindigkeit fliegt, verdoppelt knapp seine Masse.



Anzeige


Alle Angaben ohne Gewähr | © Rechneronline.de | Impressum & Datenschutz | English: Electromagnetic spectrum