Schwangerschaft
Rechner Schwangerschaft:

SSW & Geburtstermin

Zeugungstermin

Schwangerschaftswoche

Fötusgewicht

Blutgruppe


Listen Schwangerschaft:

Schwangerschaftswochen

Vorsorgeuntersuchungen

Schwangerschaftskalender


Extern:

Hausmittel in der Schwangerschaft

Yoga in der Schwangerschaft

Rückbildungsübungen


Impressum & Datenschutz

Anzeige

Anzeige

Blutgruppe des Kindes vorhersagen

Ermittelt mögliche Blutgruppe des Kindes aus der Blutgruppe der Eltern im AB0-System. Die Blutgruppe wird von Mutter und Vater zu gleichen teilen vererbt. AB0 ist das wichtigste System zur Unterscheidung von Blutgruppen. Es legt fest, ob im Blut Antikörper vom Typ A und B vorhanden sind. Bei 0 sind keine solchen vorhanden. Es gibt vier verschiedene Blutgruppen, die Phänotypen A, B, AB und 0. Die genetischen Informationen sind in einem Menschen immer doppelt vorhanden (sehr vereinfacht ausgedrückt), so dass das Erbgut für Blutgruppen, der Genotyp, folgender sein kann: 00, A0, AA, B0, BB, AB. A und B sind dominante Merkmalen, 0 ist rezessiv. Das bedeutet, dass sich bei A0 Blutgruppe A ergibt und bei Genotyp B0 die Blutgruppe B. Meist ist nur der Phänotyp bekannt, aus dem Genotyp lässt sich aber die künftige Blutgruppe des Kindes besser abschätzen.
Ein weiterer Faktor, der bei der Blutgruppe meist berücksichtigt wird ist der Rhesusfaktor. Dieser kann vom Phänotyp + (positiv) oder - (negativ) sein, die Genotypen sind --, +- und ++. + ist dominant, also hat der Genotyp +- den Phänotyp +. Wenn beide Eltern Rhesusfaktor negativ sind, dann wird dies auch das Kind haben. Wenn eines der beiden oder beide Elternteile positiv ist, dann kann das Kind sowohl positiv als auch negativ sein. Nur wenn beide den Genotyp ++ haben, dann bekommt das Kind sicher auch den Rhesusfaktor positiv. Positiv und negativ bedeuten hier, dass bestimmte Proteine auf der Membran der roten Blutkörperchen vorhanden bzw. nicht vorhanden sind, die Begriffe sind nicht wertend zu verstehen.

Phänotyp

   

Mögliche Blutgruppen für das Kind: 0


Genotyp

   

Mögliche Blutgruppen-Genotypen für das Kind: 00

Mögliche Blutgruppen-Phänotypen für das Kind: 0


Beispiel: wenn beim Phänotyp die Eltern Blutgruppe A und B haben, dann kann das Kind alle der vier möglichen Blutgruppen 0, A, B, AB bekommen. Der Grund dafür ist, dann man bei A nicht weiß, ob der Genotyp A0 oder AA ist und bei B, ob B0 oder BB. Sind die Genotypen bekannt und beispielsweise AA und BB, dann wird das Kind sicher die Blutgruppe AB bekommen.




Schwangerschaftsrechner © Jumk.de Webprojekte | Rechneronline | Impressum & Datenschutz | Alle Angaben ohne Gewähr

Die in diesem Rechner eingegebenen Daten werden weder gespeichert noch weitergegeben.



Anzeige