Anzeige


Maßeinheiten | Inhalt Kochtopf, Tasse | Inhalt angleichen | Portionsgrößen | Packung und Portion | Rezept hochrechnen | Kalorien hochrechnen | Gewicht und Volumen | Mikrowelle | Wasser kochen | Wasser abkühlen | Eier kochen | Kochen in Salzwasser | Trocknen | Gewürze Menge | Schärfe, Scoville | Mischungsverhältnis | Alkoholgehalt | Verdünnen | Konzentrat | Sirup | Teigausbeute

Zubereitungsdauer Mikrowelle nach Watt berechnen

Rechner für die Dauer der Zubereitung mit dem Mikrowellenherd für verschiedene Watt-Angaben. Oft ist in Rezepten oder auf Verpackungen die Dauer (Gardauer) für eine bestimmte Leistung in Watt angegeben. Manchmal steht diese Leistung nicht zur Verfügung. Hier kann berechnet werden, wie lange die Zubereitung mit einer anderen Wattzahl etwa dauert. Angegebene und eingestellte Leistung sollten möglichst nah beieinander liegen und nicht um mehr als das doppelte bzw. die Hälfte voneinander abweichen, damit der errechnete Wert zum erwünschten Ergebnis führt.


Angegebene Leistung: Watt
Angegebene Dauer: min s
Eingestellte Leistung: Watt
Benötigte Dauer: min s
Zugefügte Energie: Wattstunden (Wh)



Bitte drei Werte angeben, der vierte wird berechnet. Bei Angabe einer Leistung und einer Dauer wird die zugefügte Energie ausgerechnet.

Die Formel zur Berechnung ist der umgekehrte Dreisatz: angegebene Leistung * angegebene Dauer = eingestellte Leistung * benötigte Dauer. Die Energie berechnet sich als Leistung * Dauer.

Leistung in Prozent

Mikrowellenherde haben typischerweise eine Leistung zwischen 500 und 1200 Watt. Wobei sich bei den allermeisten Geräten die Leistung herunter regeln lässt, sie also mit weniger als der maximalen Leistung betrieben werden können. Bei manchen Mikrowellenherden kann man die Leistung in Prozent einstellen. Aus der maximalen Leistung und dem Prozentwert kann dann die aktuelle Leistung berechnet werden.

Maximale Leistung: Watt
Einstellung: %
Aktuelle Leistung: Watt



Bitte zwei Werte eingeben, der dritte wird berechnet.

Mikrowellen sind im elektromagnetischen Spektrum am kurzwelligen Ende der Radiowellen. Noch kurzwelliger sind die folgenden Terahertzstrahlung und Infrarotstrahlung. Die Mikrowellenstrahlung im Herd bringt polarisierte und frei bewegliche Moleküle - wie in flüssigem Wasser - zur Drehung und erwärmt sie dadurch. Dabei dringen diese Strahlen tiefer als die Wärmestrahlung im herkömmlichen Herd. Komplett trockenes Essen kann Feuer fangen, Metall Funken schlagen, weswegen man solche Sachen nicht in Mikrowellenherde geben darf.

Küchenrechner © jumk.de Webprojekte | Rechneronline.de | Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum & Datenschutz


Anzeige