Bohrer, Dübel und Schraube | Überlappen | Federkonstante || Impressum & Datenschutz



Anzeige

Federkonstante und Auslenkung einer Feder berechnen

Rechner für die Federkonstante aus den Eigenschaften einer Feder aus Draht und für die Auslenkung (Verlängerung) bei einer bestimmten Gewichtskraft..

Federkonstante

Die Federkonstante gibt an, um wieviel sich eine Feder verlängert, wenn man ein Gewicht an sie hängt, genauer gesagt gibt sie die Verlängerung in Meter bei einem Gewicht von einem Newton an. Diese Konstante gilt jeweils nur für eine bestimmte Feder und solche gleicher Größe. Das Schubmodul für Federstahldraht ist 81500 N/mm², für andere Materialien muss es den Materialspezifikationen entnommen werden. Bitte vier beliebige Werte angeben, der fünfte Wert wird berechnet.

Durchmesser des Drahtes dD:mm
Durchmesser der Feder dF:mm
Anzahl der Windungen n:
Schubmodul G:N/mm²
Federkonstante D:N/m

Formel: D = G * dD4 / ( 8 * dF3 * n )

Auslenkung einer Feder

Die Auslenkung einer Feder besagt, um welche absolute Länge sich eine Feder verlängert, wenn man ein bestimmtes Gewicht an sie hängt. Bedingung ist, dass die Feder nicht überdehnt. Die Gewichtskraft wird in Newton gemessen, kann aber hier auch als Masse in Kilogramm angegeben werden, der Umrechnungsfaktor ist 9,81 N/kg. Mit diesem Rechner kann die Federkonstante empirisch ermittelt werden. Die Berechnung erfolgt nach dem Hookeschen Gesetz. Bitte zwei Werte eingeben und die Einheit für Gewicht bzw. Masse auswählen, der dritte Wert wird berechnet.

Gewicht g, Masse:
Auslenkung s:m
Federkonstante D:N/m

Formel: D = g / s




Anzeige


Alle Angaben ohne Gewähr
© jumk.de Webprojekte | Rechneronline